Martina Mara Braun 
  Gallery  
  Biography  
  Contact  
  Archive  
  News  
Martina Mara Braun Martina Mara Braun Logo
Paris im Monat August

Paris im Monat August

Martina Mara Braun suchte ihre Umsetzung der Stadt Paris und hielt sich nicht an die vielen Vorbilder. Die Wiener
Knstlerin knpft vielmehr an ihre eigene Tradition ihrer gemalten Reiseberichte wie The New York Times (1985),
Der reiche Schwarze ist weiߓ (Brasilien 1989) und Eritrea (1995) an.

Auf Martina Mara Brauns Kunstwerken finden sich die Auslagen nobler Geschfte ebenso wie die berhmten giftgrnen
Plastikreisigbesen der Pariser Stadtreinigung. Die Kranichschale aus dem Muse DOrsay, der Pfau eines
Bijouteriegeschftes im Palais Carnavalet und Skulpturen aus dem Muse Guimet und Muse Branly hat die Knstlerin
ebenso festgehalten, wie die scheinbar in Stein gemeielten Obdachlosen der Millionenmetropole. Die Trommel der
Revolution steht im tapezierten Trikolorewinkel, das Baguette findet sich zu Eiffeltrmen gebunden und als Reste auf
Mllhaufen.

Die vielen kleinen, groen Eindrcke, die Paris unverwechselbar machen, haben es Martina Mara Braun angetan:
Stimmungen, die das Gefhl vermitteln, mitten in Paris zu sein.

Die Ausstellung wird am 18. Mrz 2010 um 18.30 Uhr
von Wolfgang Petritsch/Paris erffnet.

Paris im Monat August Paris im Monat August Bilder dieser Ausstellung:
vernissage032010 vernissage032010
vernissage032010 vernissage032010
vernissage032010 vernissage032010
vernissage032010 vernissage032010
© 2007, Ξ-Development Th. Dorn Valid HTML 4.01! Valid CSS!